Datenschutzbestimmungen

Diese Datenschutzrichtlinie steht im Einklang mit der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (RGPD), dem Organgesetz 3/2018 vom 5. Dezember, über den Schutz personenbezogener Daten und die Gewährleistung digitaler Rechte (LOPDGDD) sowie, soweit dies nicht im Widerspruch zu den vorgenannten Vorschriften steht, zum Organgesetz 15/1999 über den Schutz personenbezogener Daten (LOPD) und seinen Durchführungsbestimmungen und/oder denjenigen, die sie in Zukunft ersetzen oder aktualisieren werden.
Unsere Organisation ist dem Schutz Ihrer persönlichen Daten verpflichtet. Die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten sind für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich und werden auf rechtmäßige, faire und transparente Weise verarbeitet, wobei eine angemessene Sicherheit der Daten gewährleistet wird, einschließlich des Schutzes vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor zufälligem Verlust, Zerstörung oder Beschädigung durch die Anwendung technischer und organisatorischer Maßnahmen.
In diesem Dokument möchten wir Ihnen alle notwendigen Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese Organisation auf transparente und faire Weise geben.

I.- INHABER DER DATENVERARBEITUNG.
IDENTITÄT: JOSÉ CRUZ MARTÍ GRAMAJE
C.I.F. / N.I.F.: 19977722Z
ANSCHRIFT: C/ PINTOR LLORENS, 3, 03700 DENIA (ALICANTE)
TELEFON: 965780336
E-MAIL: comercial@mrhotelsdenia.com
II.- EMPFÄNGER VON PERSONENBEZOGENEN DATEN.
1.- Die übermittelten personenbezogenen Daten sind nicht Gegenstand einer Übermittlung, es sei denn, dies ist in der jeweiligen Verarbeitung vorgesehen.
2.- Für die Inanspruchnahme von Cloud Computing-Diensten und/oder Diensten für den Versand von E-Mails, Kommunikation sowie anderen damit verbundenen IT-Diensten können personenbezogene Daten gespeichert werden:

bei IT-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) bestellt werden oder,

-Übertragung an IT-Dienstleistungsunternehmen außerhalb des EWR, die unter das Privacy Shield fallen und daher über angemessene Schutzmaßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit personenbezogener Daten verfügen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte diesen Link: https://www.privacyshield.gov/welcome

3. fakultativ an Verwaltungen und andere Stellen, wenn dies zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist.
III.- RECHTSGRUNDLAGE ZUR LEGITIMIERUNG DER VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN.
Für jede spezifische Verarbeitung personenbezogener Daten werden wir Sie über die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung informieren.
IV.- RECHTE.
4.1.- RECHT AUF ZUGANG.
das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten der betroffenen Person verarbeitet werden oder nicht, und wenn ja, das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen die Zwecke der Verarbeitung, die betroffenen Kategorien personenbezogener Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die personenbezogenen Daten weitergegeben wurden oder werden, die Dauer der Speicherung oder die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, das Bestehen des Rechts, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen die Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung oder den Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person zu verlangen, das Recht, eine Beschwerde einzureichen, das Recht, gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person Widerspruch einzulegen, das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten und gegebenenfalls das Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten.
vor der spanischen Datenschutzbehörde (AEPD) das Vorhandensein von automatisierten Entscheidungen, einschließlich Profiling, bei der Übermittlung von Daten in Drittländer das Recht, über die angewandten angemessenen Garantien informiert zu werden.
4.2.- RECHT AUF BERICHTIGUNG.
Sie haben das Recht, die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn diese unrichtig sind, einschließlich des Rechts, unvollständige Daten zu ergänzen. Bitte beachten Sie, dass Sie, wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, garantieren, dass diese wahrheitsgetreu und korrekt sind, und dass Sie sich verpflichten, uns über alle Änderungen oder Modifikationen dieser Daten zu informieren. Für Schäden, die durch die Übermittlung falscher, ungenauer oder unvollständiger Angaben in den Formularen der Website verursacht werden, ist daher allein der Interessent verantwortlich.
4.3.- RECHT AUF LÖSCHUNG.
Dies ist das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn sie u. a. für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind oder anderweitig verarbeitet werden oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Es ist zu bedenken, dass die Löschung nicht anwendbar ist, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten unter anderem zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
4.4.- RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG.
Dies ist das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Das bedeutet, dass Sie uns in bestimmten Fällen bitten können, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vorübergehend einzustellen oder sie länger als nötig aufzubewahren, wenn Sie sie benötigen.
4.5.- RECHT AUF WIDERRUF DER EINWILLIGUNG.
Es ist das Recht, die Zustimmung, die Sie durch Unterschrift in handschriftlicher oder digitaler Form jederzeit und wie im entsprechenden Abschnitt „Ausübung der Rechte“ oder in der spezifischen Verarbeitung von kommerziellen Kommunikation oder Newsletter angegeben zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass dieses Recht nicht gilt, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten unter anderem zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, zur Erfüllung und Aufrechterhaltung eines Vertragsverhältnisses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Darüber hinaus hat der Widerruf der Zustimmung keine
rückwirkend, d.h. die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung vor deren Widerruf wird nicht berührt.
4.6.- RECHT AUF ÜBERTRAGBARKEIT.
Dies ist das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und sie an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übermitteln, sofern: die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht und mit automatisierten oder computergestützten Mitteln erfolgt.
4.7.- EINSPRUCHSRECHT.
Dies ist das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses zu widersprechen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nicht weiterverarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen.
4.8.- RECHT AUF BESCHWERDE BEI EINER AUFSICHTSBEHÖRDE.
Wenn Sie der Meinung sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht korrekt verarbeiten, können Sie sich an uns wenden oder Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei der spanischen Datenschutzbehörde (AEPD) einzureichen:
https://www.agpd.es/portalwebAGPD/index-ides-idphp.php
4.9.- AUSÜBUNG DER RECHTE.
Sie können Ihre Rechte ausüben, indem Sie ein Schreiben an die oben angegebene Postanschrift oder per E-Mail an comercial@mrhotelsdenia.com senden und in beiden Fällen eine Kopie Ihrer NIF/NIE/Pass oder eines ähnlichen Dokuments beifügen.
V.- VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN.
5.1.- ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN.
Die bei den einzelnen Verarbeitungen angeforderten personenbezogenen Daten entsprechen dem Grundsatz der Datenminimierung, sind dafür erheblich und auf das für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderliche Maß beschränkt.
Die bei den einzelnen Verarbeitungen angeforderten personenbezogenen Daten sind unbedingt erforderlich; ihre Verweigerung würde dazu führen, dass wir die angeforderte Dienstleistung nicht erbringen können.
Die in den einzelnen Verarbeitungsvorgängen vorgesehenen Übermittlungen personenbezogener Daten sind in einigen Fällen für die Erfüllung und Aufrechterhaltung eines Vertrags und in anderen Fällen für die Erfüllung einer für den für die Verarbeitung Verantwortlichen geltenden rechtlichen Verpflichtung erforderlich.
5.2.- GRUNDLEGENDE BEHANDLUNGEN.
Abrechnung.
Die personenbezogenen Daten werden zum Zweck der Ausstellung der entsprechenden Rechnung für die erbrachten Dienstleistungen verarbeitet.
Die Rechtsgrundlage, die die Verarbeitung personenbezogener Daten legitimiert, ist die Erfüllung einer für den für die Verarbeitung Verantwortlichen geltenden rechtlichen Verpflichtung.
In Übereinstimmung mit den für den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen geltenden gesetzlichen Verpflichtungen werden personenbezogene Daten an die Steuerbehörden und andere notwendige offizielle Stellen sowie als notwendige vertragliche Voraussetzung an Drittunternehmen für die Erbringung von Dienstleistungen an die verantwortliche Beratungs-/Verwaltungsgesellschaft sowie ggf. für die Inanspruchnahme von Garantien in Bezug auf die vertraglich vereinbarten Produkte und/oder Dienstleistungen übermittelt.
Personenbezogene Daten werden so lange aufbewahrt, wie die Beziehung zwischen den Parteien aufrechterhalten wird, oder so lange, wie es zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist.
E-Mail.
Personenbezogene Daten werden verarbeitet, um Informationsanfragen, Anregungen und Beschwerden von Kunden oder Nutzern zu kanalisieren und zu bearbeiten.
Die Rechtsgrundlage, die die Verarbeitung personenbezogener Daten legitimiert, ist das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen.
Personenbezogene Daten werden unbeschadet der Ausübung Ihrer Rechte als betroffene Person für einen Zeitraum von zwei Jahren nach Beendigung der Verarbeitung aufbewahrt.
Registereintrag
Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um den im Dokument selbst angegebenen Dienst zu verwalten.
Die Rechtsgrundlage, die die Verarbeitung personenbezogener Daten legitimiert, ist die ausdrückliche Zustimmung, die durch die Unterzeichnung der Genehmigung für die Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt wird.
Als notwendige vertragliche Voraussetzung werden personenbezogene Daten an externe Partner und an Agenturen, Beamte, öffentliche Register und andere Dritte im Allgemeinen für die ordnungsgemäße Ausführung des Auftrags sowie an Drittunternehmen für die Erbringung von Dienstleistungen an die für die Beratung/Verwaltung zuständige Person weitergegeben.
Die personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie Sie Ihre Einwilligung nicht widerrufen, es sei denn, sie müssen für die Aufrechterhaltung der Beziehung zwischen den Parteien oder für die Dauer der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen aufbewahrt werden.
Reservierungen.
Die personenbezogenen Daten werden zur Verwaltung der getätigten Reservierungen sowie für jeden anderen legitimen und notwendigen Zweck verarbeitet, der sich aus der Beziehung zwischen den Parteien ergibt.
Die Rechtsgrundlage, die die Verarbeitung personenbezogener Daten legitimiert, ist die ausdrückliche Zustimmung, die durch Unterzeichnung der entsprechenden Genehmigung für die Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt wird.
Als notwendige vertragliche Voraussetzung werden personenbezogene Daten zur Erbringung von Beratungsleistungen an den Verantwortlichen an Drittunternehmen weitergegeben. In Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen werden personenbezogene Daten an die staatlichen Sicherheitskräfte und -korps sowie an die Steuerverwaltung übermittelt.
Die personenbezogenen Daten werden so lange aufbewahrt, wie Sie Ihre Einwilligung nicht widerrufen, es sei denn, sie müssen für die Aufrechterhaltung der Beziehung zwischen den Parteien oder für die Dauer der Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen aufbewahrt werden.